Programm der Horber Schienen-Tage

Die 26. Horber Schienen-Tage finden vom 19. bis zum 23. November 2008 in Horb am Neckar statt.

Das Programm ist auch als pdf-Datei erhältlich.

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag


    
Mittwoch13:20Stadtbahnentwicklung in Stuttgart: Von der meterspurigen Straßenbahn zur normalspurigen Stadtbahn
 Exkursion
Erläuterungen zur Entwicklung und den befahrenen Strecken Gerhard Schnaitmann
 17:00Tagungseröffnung
Begrüßung der TeilnehmerDr. Gunther Ellwanger
Ziele und Schwerpunkte der 26. HSTRudolf Barth
Horb an der Schiene - Bericht von regionalen ProjektenOberbürgermeister Michael Theurer, MdL
Taktverkehr in Frankreich / Eine Vision setzt sich durchWerner Stohler
 19:15Erfordernisse der Verkehrspolitik
Die Position von CDU/CSUAndreas Jung, MdB
Die Position der SPDRita Schwarzelühr-Sutter, MdB
Die Position der FDPDietmar Bachmann, MdL
Die Position der LinkenDorothée Menzner, MdB
Die Position von B90/GrüneWinfried Herrmann, MdB
DiskussionKarl-Heinz Dix
Donnerstag09:00Hybridtechnik beim Fahrzeugantrieb
Hybridtechnik - ein ÜberblickDipl.-Ing. Roger Keil
Rangierlok mit HybridantriebJolt Oostra
Systemkosten von Linienbussen mit HybridantriebDipl.-Ing Ralph Pütz
 11:15Alternative Treibstoffe im ÖV
Wasserstoff in Fahrzeugen - Chancen und ProblemeProf. Dr. Reinhart Kühne
Nutzung vorhandenen Wasserstoffs im Öffentlichen VerkehrBoris Jermer
Diskussion mit den Referenten des VormittagsNorbert Moy
 14:30Die Weiterentwicklung des Taktverkehrs
Initiative DeutschlandtaktAndreas Schulz
Taktverkehr im deutschen Schienennetz aus WettbewerbssichtDr. Karl-Heinz Rochlitz; Dr. Jessika Schwecke
 16:15Die Weiterentwicklung des Eisenbahnnetzes
TSI BetriebDr. Jochen Brandau
Güterverkehr versus Personenverkehr - Beispiel Jade-Weser PortManfred Terhardt
Investitionsblase SchieneninfrastrukturMichael Holzhey
Mehr Verkehr auf der Schiene lindert Klima- und UmweltproblemeRichard Mergner
 19:30Parallele Arbeitskreise
Genügt das Internet als Auskunftsmedium?Konrad Barke
Lärmprobleme beim Verkehrssystem SchieneJörg Brill
Entwicklung des EisenbahnnetzesKarl-Peter Naumann
Diskussionsforum FernverkehrHorst Emmerich
Freitag09:00Standortfaktor Eisenbahn
Schienenanbindung Jade-Weser Port - die ZulaufstreckenStefan Andree
Fakten zu den Zulaufstrecken des Jade-Weser-PortsRudolf Barth; Manfred Terhardt
Bericht aus dem Arbeitskreis Netzentwicklung Karl-Peter Naumann
Bericht aus dem Diskussionsforum FernverkehrHorst Emmerich
Vorbereitung der ResolutionRudolf Barth
 11:00Stärkung des Güterverkehrs
Erfolgreiche Kooperation im lokalen GüterverkehrJoachim Gebser
DB Schenker - Europas Nummer 1 im SchienengüterverkehrMarkus Wemmer
Der Masterplan Güterverkehr und LogistikN.N.
Der Masterplan Güterverkehr und Logistik und die Bedeutung des Güterverkehrs auf der SchieneOdo Stüttgen
 13:45Demographischer Wandel
Demographischer Wandel und ÖPNV in der FlächeSilke Schmidtmann
Mobilität im AlterAngelika Gasteiner
Barrierefreie Informationen im öffentlichen Verkehr - Anspruch und WirklichkeitDr.-Ing Volker Sustrate
 15:30Schienenlärm
Schienenlärm, grundlegende EigenschaftenJörg Brill
Aktivitäten zur Minderung des Schienenlärms Peter Westenberger
LEILA, Erfahrungen mit einem lärmarmen DrehgestellDipl.-Ing. Helmut Friedrich Ruppert
Neue Wege zu einem leiseren Schienenverkehr mit SchienenstegschalldämpferRoland van Uuden
 19:00Wettbewerbssituation bei Vertrieb und Vergabe
Preis- und Tarifpolitik, VertriebsstrukturenRobert Kohl
Vergabeverfahren im ÖPNVWerner Schreiner
Diskussion: Schlußfolgerungen und ForderungenDr. Gunther Ellwanger
Samstag09:00Weiterentwicklung von Verkehrsangeboten
MitfahrzentralenAchim Kraus
eurobahn ab 14.12.08 auf Hellwegnetz - größter Privatbahnstart: Herausforderungen und PerspektivenDr. Stefan Bennemann
Diese U-Bahn ist eine S-BahnRainer Kolbe
 11:00Die Akzeptanz der Bahn
Bericht aus dem AK Internet als AuskunftsmeduimKonrad Barke
SpurwechselAnnette Riechmann
Verbesserungen als Voraussetzung der Akzeptanz - was kann getan werden?Hans Leister
 13:30Dialog mit den Hochschulen
Arbeitsvorschriften bei der Eisenbahn: Handlungsspielraum versus Standardisierung von Abläufen Dipl.-Psych. Johann Weichbrodt
Bewertungsverfahren für elektronische Stellwerkstechnik bei UmbauvorhabenMatthias Vogel
Praxisorientierte verkehrsgeographische ArbeitenN.N.
 15:30Streckenerhalt und -reaktivierung durch Museumsbahnen
Museumsbahnen - nostalgische Spielerei oder Hoffnungsträger in der Region?Dr. Dipl.Geogr. Konrad Schliephake; Keith Sutton; Etienne Auphan
Der MoorExpress im Teufelsmoor bei WorpswedeDr.-Ing. Jürgen Brunsing
Diskussion: wie können lokale Initiativen gestärkt werdenMatthias Wiegner
 17:15Tagungsende
Verabschiedung der Resolution und Ausblick auf die 27. HSTRudolf Barth
TagungsabschlußDr. Gunther Ellwanger
Sonntag11:45ÖPNV in der Region Alsace
EinführungWerner Schreiner
Der ÖPNV in der Region AlsaceLagrandeur
Straßenbahnen in StrasbourgNiklaus
SNCF in der Region AlsaceDr. Forthoffer
Diskussion

Das Programm ist auch als pdf-Datei erhältlich.

Stand: 12. November 2008, Änderungen vorbehalten


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

   * 2012: 30. HST

   * 2011: 29. HST

   * 2010: 28. HST

   * 2009: 27. HST

   * 2008: 26. HST

    - Abschlußexkursion

    - Auftaktexkursion

    - Pressemeldungen

    - Programm

    - Resolution Kernthesen

    - Resolution

    - Taktverkehr

    - Themen

   * 2007: 25. HST

   * 2006: 24. HST

   * 2005: 23. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Arbeitskreise * Medieninformationen * Veröffentlichungen