staatliche Vorsorge - unternehmerische Freiheit - die Eisenbahn im Spannungsfeld

Das Spannungsfeld, in dem sich die Eisenbahn in Deutschland derzeit befindet, zeigt sich bei der Eisenbahninfrastruktur in mannigfacher Weise. Stichworte sind beispielsweise der künftige Erhalt und Ausbau oder die Regelung des Zugangs zur Infrastruktur. Verschärft wird diese Problematik durch den Zwang der knappen Kassen. Schon die Frage, welche Infrastruktur vordringlich ist, ja welche eigentlich notwendig ist, zeigt deutlich aktuelle Probleme auf. In der Konsequenz steht die Frage im Raum, wer die politische Verantwortung für die Infrastruktur trägt und wer sie tragen sollte.

 

Einige weitere Themen der Horber Schienen-Tage 2006 waren:

Der aus einer Oberleitung versorgte elektrisch angetriebene Autobus, kurz Obus genannt, ist ein in Deutschland weitgehend in Vergessenheit geratenes spurgebundenes Fahrzeug. Unter ökomomischen wie ökologischen Gesichtspunkten ist er ein Konzept, dem in Zukunft mehr Beachtung geschenkt werden sollte. Deshalb haben wir ihn mit einer Exkursion, einer Plenumssitzung und einem Arbeitskreis zu einem weiteren Schwerpunktthema der 24. Horber Schienen-Tage gemacht.


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2019: 37. HST

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

   * 2012: 30. HST

   * 2011: 29. HST

   * 2010: 28. HST

   * 2009: 27. HST

   * 2008: 26. HST

   * 2007: 25. HST

   * 2006: 24. HST

    - Arbeitskreise

    - Exkursionen

    - Pressemeldungen

    - Programm

    - Malwettbewerb

    - Resolution

    - Stuttgart 21

    - Tagungsband

    - Titelbild

   * 2005: 23. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Medieninformationen * Veröffentlichungen