Wir wünschen allen Freunden der Horber Schienen-Tage ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2018
FachexkursionEisenbahn in Tunesien
Die Ost-West Strecken im Süden
 

Die erste im Süden gebaute Bahnlinie war die meterspurige Verbindung von Metlaoui zur Küste, zum Hafen von Sfax. Sie wurde 1899 fertiggestellt und 1912 im Westen bis Tozeur verlängert. Der Abschnitt Tozeur – Graiba trägt heute die Streckennummer 13, der restliche Streckenteil nach Sfax ist Teil der Strecke 5, der Küstenbahn Tunis – Gabes.

Der Bahnhof in Tozeur ist typisch für viele Bahnhöfe in den großen tunesischen Städten. Er ist rundherum eingezäunt, die Zufahrt kann mit Toren verschlossen werden. Die Mauer ist ebenso wie das Bahnhofsgebäude im Baustil von Tozeur mit Ziegeln errichtet.

Tozeur ist mit Tunis im Personenverkehr über die Küstenstrecke durch zwei Zugpaare täglich verbunden, darunter auch der einzige Nachtzug Tunesiens. In Metlaoui trifft die Strecke auf die Nord-Süd Strecke im Landesinneren. Von dort fährt seit kurzem wieder ein lokaler Personenzug täglich nach Norden, derzeit bis Moulares. Er dient offensichtlich dem lokalen Verkehr, denn er hat keinen wirklichen Anschluß an die Fernzüge. Was Umfang des lokalen Personenverkehrs betrifft, die Breite des Bahnsteigs in Moulares spricht Bände.

Von Metlaoui aus wird auch der Touristenzug "Lezard Rouge" angeboten. Er ist nicht Bestandteil des Zugangebots der SNCFT, er wird vielmehr von einer eigenen Agentur vermarktet. Die im Internet veröffentlichten Fahrten werden duchgeführt, wenn sich genug Reisende einfinden. Das ist nach eigener Erfahrung nicht gesichert. Der Autor besuchte an einem Betriebstag des Lezard Rouge den Bahnhof Metlaoui. Die Garnitur stand friedlich und wenig photogen, aber vor dem Unbill der Witterung geschützt, unter der für sie gebauten Überdachung.

Die Ost-West Strecke dient überwiegend der Abfuhr des Phosphaterzes zur Küste. Wie in ganz Tunesien so sind auch hier entlang der Strecke immer wieder Bauarbeiten zu beobachten, mit denen die Leistungsfähigkeit erhöht wird. Neben dem Baumteriel ist Zement in Säcken ein weiteres wichtiges Transportgut, er wird in Containern transportiert. Containerumschlag auf LKWs ist eine Ausnahme, meist werden die Container wie früher klassische Güterwagen direkt an den Bahnhöfen von Hand entladen.

In der Region Gafsa liegt ein weiteres großes Bergbaugebiet. Vom Bahnhof Gafsa zweigt eine Güterstrecke direkt in die Region Gabes ab. Die beiden Phosphatbahnen im Süden waren bei der ersten Fachexkursion am Dienstag, 26. Februar 2013 das Schwerpunktthema.

• Exkursionsroute
• Militärbahn nach Arram
• Verlängerung nach Medenine
• Nord-Süd Strecke
• Kasserine – Sousse
• Bahnnetz im Südwesten
© Horber Schienen-Tage
Kartographie: © OpenStreetMap-Mitwirkende
Photos, Text und Gestaltung: Rudolf Barth


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

   * Während den Schienen-Tagen

   * Februar 2013

   * Fachexkursion Tunesien

 

  2019: 37. HST

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Medieninformationen * Veröffentlichungen