29. HST: Resolution • Grusswort der EU-Kommission 
Der Tagungsband der 29. Horber Schienen-Tage ist jetzt vollständig, Bestellung 

Grußwort von Vizepräsidentin Viviane Reding, EU-Justizkommissarin, zu den 29. Horber Schienen-Tagen

Das Jahr des Ehrenamts ist für die EU-Kommission Anlass, die Horber Schienen-Tage besonders zu würdigen. Denn diese Fachtagung wird seit fast drei Jahrzehnten ehrenamtlich organisiert.

Schienenverkehr und Verkehrspolitik stehen nicht im Fokus, wenn über das Ehrenamt gesprochen wird. Hierauf soll mit diesem Grußwort ausdrücklich hingewiesen werden: Ehrenamtlichkeit ist ein Engagement für die Gesellschaft mit mannigfaltigen Ausprägungen. Wie die Kommission in Ihrer Mitteilung vom 20. September 2011 zum Thema Ehrenamt und Freiwilligentätigkeiten betont hat, ist die Freiwilligentätigkeit ein wichtiger Faktor für den Aufbau von Human- und Sozialkapital, ein Weg zu Eingliederung und Beschäftigung sowie ein Schlüsselfaktor zur Verbesserung des sozialen Zusammenhalts. Besonders in Hinsicht auf die Mobilität, die durch den Schienenverkehr ermöglicht wird, kann grenzübergreifende Freiwilligentätigkeit in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten und über EU- Förderprogramme gefördert werden und dadurch zum interkulturellen Lernen der Bürger beitragen und die europäische Identität stärken.

In den letzten Jahren erhielten mit der zunehmenden Integration Europas und den damit verbundenen Änderungen im Verkehrswesen europäische Themen immer breiteren Raum. Deutlich wurde dies unter anderem durch direkte Beiträge der EU-Kommission zum Tagungsprogramm. Seit Jahren kommen Vortragende und Teilnehmer auch aus allen Nachbarstaaten Deutschlands, nicht nur aus den deutschsprachigen. Grenzüberschreitende Verkehre und gesamteuropäische Lösungen haben ihren angestammten Platz auf den Horber Schienen-Tage.

Ihrer guten Tradition, Fragen der Nachhaltigkeit aufzugreifen, werden die Horber Schienen-Tage auch in diesem Jahr gerecht: Energieversorgung, Energieeinsparung und die Umweltverträglichkeit des Schienenverkehrs sind relevante Themen nicht nur für die Schiene, sondern darüber hinaus für die Zukunft Europas. Die Kommission begrüßt nachdrücklich, dass sich die Organisatoren und Vortragenden diesen Fragen stellen und die notwendige breite Diskussion mit anregen.

Neben den Vorträgen und Diskussionen haben Fachexkursionen einen wichtigen Platz im Programm. Sie machen Verkehr erlebbar und stellen vorbildliche Lösungen vor. Sie führen teils in die nähere Umgebung, teils über Grenzen Deutschlands hinaus. Neben der unmittelbaren fachlichen Botschaft machen sie so ein lebendiges Europa erlebbar.

Ich wünsche den Veranstaltern und Teilnehmern einen guten Verlauf der Horber Schienen-Tage und weiterhin viel Erfolg.

Viviane Reding, EU-Justizkommissarin, Vizepräsidentin


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

   * 2012: 30. HST

   * 2011: 29. HST

    - Grusswort der EU-Kommission

    - Pressemeldungen

    - Exkursionen

    - Programm

    - Resolution

   * 2010: 28. HST

   * 2009: 27. HST

   * 2008: 26. HST

   * 2007: 25. HST

   * 2006: 24. HST

   * 2005: 23. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Arbeitskreise * Medieninformationen * Veröffentlichungen