Pressemeldungen zu den 23. Horber Schienen-Tagen


 

Programm der 23. Horber Schienen-Tage

Bad Endorf, 27. Oktober 2005

Neue Wege auf alten Gleisen, so lautet das Motto der diesjährigen Horber Schienen-Tage, die vom 16. - 20. November 2005 in Horb am Neckar stattfinden. Schwerpunktthemen sind unter anderem die Entwicklungen im Personenverkehr, die Zukunft des Güterverkehrs, die Fahrzeugtechnik, Fragen der Finanzierung und die Bahninfrastruktur.

Am Anfang der Tagung steht eine Exkursion zum Ringzug. Mit den dortigen Erfahrungen beginnen am Mittwochabend die Vorträge und Diskussionen zum Regionalverkehr.

Die Tarifgestaltung in und zwischen Verkehrsverbünden ist nicht immer einfach. Auch dieses allgemeine Problem wird am lokalen Beispiel konkret. In Zusammenarbeit mit der Stadt Horb findet am Donnerstagabend hierzu ein Fachgespräch statt, zu dem auch die örtliche Bevölkerung herzlich willkommen ist.

Ebenfalls ein lokaler Bezug ist am Freitag der Einstieg in die Diskussion um die Kosten des Personenverkehrs auf der Schiene. Hierzu wird die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg ihr Vorgehen beim Controlling vorstellen.

Den Abschluß der Horber Schienen-Tage bildet eine zweitägige Exkursion, die die Teilnehmer am Samstag nach Karlsruhe bringt. Dort wurde die Idee der Stadtbahn, die auf Straßenbahn- und Eisenbahngleisen ein durchgängiges Verkehrssystem anbietet, erfolgreich in die Praxis umgesetzt. Das in Karlsruhe aus kleinen Anfängen heraus entstandene Konzept hat über die deutschen Grenzen hinaus Vorbildcharakter: In diesem Jahr wird unter anderem über das im Aufbau befindliche Stadtbahnnetz in Mühlhausen (Elsaß) berichtet. Das europäische Projekt Libertin zeigt, wie die Idee der Stadtbahn außerhalb ihres Ursprungslandes immer mehr Freunde gewinnt. Lokales Handeln führte auch hier zu globalem Denken.

In diesem Jahr werden wieder etwa 200 Teilnehmer aus Politik und Verwaltung, aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet. Die Horber Schienen-Tage sind eine Plattform für den Meinungsaustausch zwischen Besuchern mit einem beruflichen Hintergrund im Schienenverkehr und ehrenamtlich in der Verkehrspolitik Engagierten.

Anmeldeunterlagen, das Vortragsprogramm und weitere Informationen sind im Internet unter http://horber.schienen-tage.de/ verfügbar.


 

Stadtbahnen und Fahrzeugtechnik

Bad Endorf, 18. Oktober 2005

Neue Wege auf alten Gleisen, so lautet das Motto der diesjährigen Horber Schienen-Tage, die vom 16. - 20. November 2005 in Horb am Neckar stattfinden. Als prominentes Beispiel zeigen Stadtbahnen, wie alte Gleise neu belebt werden können.

Stadtbahnen, die auf Straßenbahn- und Eisenbahngleisen ein durchgängiges Verkehrssystem anbieten, sind eines der Schwerpunktthemen auf den kommenden Schienen-Tagen. Es wird über neue Fahrzeuge, das im Aufbau befindliche Stadtbahnnetz in Mühlhausen (Elsaß) und über das Projekt Libertin berichtet. Diese europäische Initiative zeigt, wie das in Karlsruhe aus kleinen Anfängen heraus entstandene Konzept über die deutschen Grenzen hinaus Vorbildcharakter hat: Unter dem Namen "tram-train" gewinnt die Idee der Stadtbahn außerhalb ihres Ursprungslandes immer mehr Freunde.

Die Abschluß-Exkursion führt nach Karlsruhe, in das "Mekka" des Stadtbahnsystems. Dort wird Dr. Dieter Ludwig, Leiter der Karlsruher Verkehrsbetriebe, über seine langjährigen Erfahrungen beim Aufbau der Stadtbahn Karlsruhe berichten und sich der Diskussion stellen. Am Sonntag bringt eine mehrstündige Sonderfahrt unter fachkundiger Leitung die Teilnehmer zu aktuellen Schwerpunkten im Stadtbahnnetz von Karlsruhe.

Beim Schwerpunkthema Fahrzeuge stehen die Erfahrungen beim Einführen neuer Fahrzeuge für BO Strab im Mittelpunkt der Präsentation. Ein Arbeitskreis will daraus Schlüsse zum Vorgehen bei künftigen Neueinführungen von Schienenfahrzeugen ziehen.

Weitere Schwerpunktthemen sind unter anderem Güterverkehr, Fragen der Finanzierung und Bahninfrastruktur.

Auch in diesem Jahr werden etwa 200 Teilnehmer aus Politik, Betrieben und Industrie erwartet. Die Horber Schienen-Tage sind eine Plattform für den Meinungsaustausch zwischen Besuchern mit einem beruflichen Hintergrund im Schienenverkehr und ehrenamtlich in der Verkehrspolitik Engagierten. Das Vortragsprogramm wird Ende Oktober veröffentlicht. Anmeldeunterlagen und der Stand der Programmplanung sind im Internet unter http://horber.schienen-tage.de/ verfügbar. Für die Teilnahme an beiden Exkursionen ist aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl der Eingang der Anmeldungen entscheidend.


 

Teilnehmeranmeldung hat begonnen

Bad Endorf, 27. August 2005

Die 23. Horber Schienen-Tage stehen unter dem Motto "Neue Wege auf alten Gleisen". Die alljährlich größte Fachtagung zum Thema Schienenverkehr im deutschsprachigen Raum vom 16. bis zum 20. November 2005 in Horb am Neckar bietet mehr als 40 Vorträge und einen Abend mit parallelen Arbeitskreisen. Passend zum Motto sind zwei Fachexkursionen vorgesehen.

Zum Tagungsauftakt fahren die Teilnehmer nach Trossingen. Der Umbau der historischen Strecke nach Trossingen war bei den 20. Horber Schienen-Tage ein Thema. Nun geht es darum, die tägliche Praxis im wörtlichen Sinne zu erfahren. Die Exkursion wird in Zusammenarbeit mit dem Betreiber des Ringzugs, den Hohenzollerischen Landesbahnen, veranstaltet. Die Teilnehmer haben somit Gelegenheiten zu informativen Hintergrundgesprächen während des Besichtigungsprogramms und danach bei der Fahrt im Sonderzug von Trossingen nach Horb.

Das Ende der Tagung wird erstmalig außerhalb von Horb stattfinden. Am Samstagmittag fahren die Teilnehmer nach Karlsruhe. Das dortige Konzept für die Stadtbahn ist aus kleinen Anfängen entstanden und hat heute als Karlsruher Modell über die deutschen Grenzen hinaus Vorbildcharakter für die Nutzung von Straßenbahn- und Eisenbahngleisen mit einem durchgängigen Verkehrssystem. Dr. Dieter Ludwig, Leiter der Karlsruher Verkehrsbetriebe, berichtet über seine langjährigen Erfahrungen beim Aufbau der Stadtbahn Karlsruhe und stellt sich der Diskussion. Am Sonntag bringt eine mehrstündige Sonderfahrt unter fachkundiger Leitung die Teilnehmer zu Schwerpunkten der aktuellen Ausbauarbeiten.

Auch in diesem Jahr werden etwa 200 Teilnehmer aus Politik, Betrieben und Industrie erwartet. Die Horber Schienen-Tage sind eine Plattform für den Meinungsaustausch zwischen Besuchern mit einem beruflichen Hintergrund im Schienenverkehr und ehrenamtlich in der Verkehrspolitik Engagierten. Das Vortragsprogramm wird Ende Oktober veröffentlicht.

Die Anmeldung zu den Horber Schienen-Tagen ist ab sofort möglich. Anmeldeunterlagen und das detaillierte Programm der Exkursionen sind im Internet unter http://horber.schienen-tage.de/ verfügbar. Für die Teilnahme an beiden Exkursionen ist aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl der Eingang der Anmeldungen entscheidend.


 

23. Horber Schienen-Tage, Aufruf zur Vortragsanmeldung

Horb a. Neckar, 21. April 2005

Neue Wege auf alten Gleisen

Am heutigen Donnerstag hat Rudolf Barth, der verantwortliche Organisator der Horber Schienen-Tage im Rathaus Horb als ersten Ausblick auf das geplante Programm der nächsten Horber Schienen-Tage den Aufruf zur Vortragsanmeldung vorgestellt. Unter dem Motto “Neue Wege auf alten Gleisen” wird die Anpassung des Verkehrssystems Schiene an eine sich ändernde Umwelt das zentrale Thema sein. Anpassung verlangt, ausgetretene Wege zu verlassen und neue Wege zu gehen. Das bestehende Schienennetz ist gewachsen und kann nur an einzelnen Stellen neu gestaltet werden. Seine intelligente Nutzung ist ein wesentlicher Schlüssel zu mehr Nutzen für die Gesellschaft.

Ein überregionales positives Beispiel hierfür sei das Stadtbahnsystem in Karlsruhe, so Barth weiter. Eine Exkursion mit Besichtigungen und Fachdiskussionen werde deshalb den Abschluß der diesjährigen Schienen-Tage vom 16. - 20. November 2005 bilden. In Vertretung von Oberbürgermeister Michael Theurer machte Peter Klein von der Stadtverwaltung Horb a.N. auf ein negatives Beispiel aufmerksam: Die DB AG erwäge, auf der Gäubahn den internationalen Fernverkehr Stuttgart - Zürich - Mailand erheblich auszudünnen. Auch wenn die Vorträge in erster Linie über positive Beispiele berichten sollten, sei die Frage erlaubt, wodurch der Schienenverkehr behindert würde. Auch über negative Entwicklungen, ihre Ursachen und Konsequenzen werden auf den nächsten Schienen-Tagen zu sprechen sein.

Erste Anmeldungen für Vorträge liegen bereits vor. In den nächsten Monaten werden weitere Vortragsmeldungen erwartet. Davon ausgehend wird dann das vollständige Vortragsprogramm im Sommer erarbeitet. Die jeweils aktuelle Planung wird im Internet veröffentlicht.


 

Ankündigung 23. Horber Schienen-Tage

Bad Endorf, 30. März 2005

Neue Wege auf alten Gleisen

Die 23. Horber Schienen-Tage finden vom 16.-20. November 2005 in Horb am Neckar statt und stehen unter dem Motto "Neue Wege auf alten Gleisen". Sie wollen den Blick auf Lösun­gen lenken, die das bewährte Verkehrssystem Schiene heute bietet.

In eigener Sache: Ab dem 1. April 2005 übernimmt der gemeinnützige "Trägerverein HST e.V." die Rolle des Veranstalters. Das Organisationsteam bleibt unverändert, es bedankt sich bei der PRO BAHN Verlag und Reisen GmbH für ihre langjährige Unterstützung der Horber Schienen-Tage. Für Referenten und Teilnehmer bedeutet diese Änderung haupt­sächlich eine neue Postadresse: Trägerverein HST e.V., Postfach 02 40, D-83089 Bad Endorf. Telephonnummern und Internetadressen bleiben ebenso wie die bisherigen Abläufe unverändert.

Die Horber Schienen-Tage sind die größte deutschsprachige Tagung zu allen Aspekten des Schienenverkehrs, die berufich oder ehrenamtlich in diesem Bereich Tätigen gleichermaßen offensteht. Seit über einem Jahrzehnt sind sie als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.


 


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

   * 2012: 30. HST

   * 2011: 29. HST

   * 2010: 28. HST

   * 2009: 27. HST

   * 2008: 26. HST

   * 2007: 25. HST

   * 2006: 24. HST

   * 2005: 23. HST

    - Arbeitskreise

    - Pressemeldungen

    - Resolution

    - Tagungsband

    - Titelbild

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Arbeitskreise * Medieninformationen * Veröffentlichungen