12. Horber Schienen-Tage

Die Bahn der Zukunft - die Zukunft der Bahn


 
16.11.94, Mittwoch  
 
 
  18:00 - 21:30 Tagungsbeginn
Regionalisierung des Nahverkehrs - eine Zukunftsaufgabe der Gebietskörperschaften
 
    Kurt Bielecki Begrüßung der Teilnehmer  
    Karl-Peter Naumann Kooperation verschiedener verkehrspolitischer Initiativen  
    Rudolf Pfleiderer Wann führt eine Verbesserung des Schienenverkehrs wirklich zu einer Verkehrsverlagerung auf die Schiene?  
    Ulrich Grosse ÖPNV - neue Entwicklungen im Süden  
    Gerhard Stolz Regionalisierung: Verpaßte Chancen in Baden-Württemberg  
    Dr. Karl Otto Schallaböck Das Konzept "Bahn 2020"  
    Karl-Peter Naumann Podiumsdiskussion: Bahnreform - Anspruch und Wirklichkeit
mit NN (Grüne), Franz Ihle, Dr. LieselHartenstein und Roland Kohn
 

 
17.11.94, Donnerstag  
 
 
  09:00 - 10:30 Technik für den Fahrgast  
    Dr. Volkhard Jung Fahrradabteile 2 für 16 oder 1 für 22 Räder im IR  
    Karl-Ludwig Biedermann Fahrradmitnahme-Einrichtungen, Fahrradabstellanlagen  
    Ulrich Bitterberg Fahrzeugeinstiege und Bahnsteighöhen  
    Werner Schmidt Integrierte Vorschläge zur Flächen und Nahverkehrsplanung Nürnberg - Fürth  
 
 
  10:30 - 12:00 Technik für den Betrieb - Fahrzeuge
Vorstellung neuer Konzepte und Entwicklungen
 
    Hestkens Innovative Zugkonzepte  
    Klaus Ganzenmüller Neue Fahrzeugentwicklungen von Daimler-Benz AEG-Industrie:
Hochleistungslok 12X, Regioliner, elektrische Neigetechnik
 
    Gunther Ludwig Neu- und weiterentwickelte Doppelstockfahrzeuge  
    Herbert Mauder
Peter Donhauser
Neue Nahverkehrsfahrzeuge der DWA  
 
 
  12:00 - 12:30 Phototermin für das Gruppenphoto am Bahnhof Horb  
 
 
  14:00 - 17:00 Projekte und Ideen, die die Regionalisierung zu einer sinnvollen Entwicklung für den Fahrgast werden lassen.
Beispiele für richtig gestellte Weichen in der Region
 
    Erich Jakobi Stadtbahn-Regionalbahn-Stadt-Express im Raum Stuttgart  
    Urs Kramer
Wolfgang Brauer
Die Regionalisierung am Beispiel KBS 624  
    Ulrich Bauer
Christian Holzer
Regionales Marketing und Integraler Taktfahrplan  
    Jörg Sarnes Wirtschaftlichkeit und Finanzierung  
    Dr. Zeller Die Umsetzung der Regionalisierung für Personen- und Güterverkehr im Freistaat Sachsen  
    Norbert Moy Ergänzung des Schienenverkehrs durch Sammeltaxi  
    Dipl.-Ing. Hans-henning Eberleh MCDS, ein neues Signalsystem für Nebenstrecken  
    Peter Turkowski Erfahrungsbericht "1 Jahr Bodensee-Oberschwaben-Bahn"  
 
 
  17:00 - 19:00 Empfang der Stadt Horb anläßlich des 60. Geburtstages von Kurt Bielecki  
    Dr. Hörner Grußwort der Stadt Horb  
    Dr. Liesel Hartenstein Grußwort  
    Andreas Kleber Kurt Bielecki wird 60  
 
 
  19:30 - 22:00 Bahn und Ästhetik; Projekte und Ideen (2), die die Regionalisierung zu einer sinnvollen Entwicklung für den Fahrgast werden lassen.  
    Constantin Pitzen Karsdorfer Eisenbahn GmbH, eine Privatbahn aus dem Osten  
    Ralph Gambetta Seehas - Die Hegau-Bodenseebahn - Modell für die Regionalisierung des SPNV  
    Karl-Dieter Bodack Fahrzeugdesignstrategie der DB AG mit aktuellen Beispielen  
    Henning Oberländer Straßenbahn in Osteuropa am Beispiel RATB (Bukarest)  

 
18.11.94, Freitag  
 
 
  08:30 - 17:30 Exkursion zu Mittelthurgaubahn  
    Fahr von Horb nach Weinfelden mit D383, IR 2473; Zsutiegmöglichkeit in Koblenz  
    Peter Joss Regionalisierung im Öffentlichen Personennahverkehr am Beispiel Mittelthurgaubahn - Seehas  
    Peter Joss Fahrzeugbesichtigung im Depot Weinfelden der MThB  
    Fahrt von Weinfelden nach Horb mit IR 2570,D388  
 
 
  19:00 - 22:00 Projekte und Ideen (3), die Regionalisierung zu einer sinnvollen Entwicklung für den Fahrgast werden lassen.
Beispiele für richtig gestellte Weichen in der Region
 
    Gerhard Schnaitmann Regionalisierung im Raum südlich Stuttgart, dargestellt an ausgewählten Beispielen  
    Frank Hofmann Fahrradstationen an Bahnhöfen - Umweltverbund in höchster Vollendung?  
    Richard Lichtenstein Wiedereröffnung des Bahnhofs Kailbach  
    Mikael Labib Relationaler Tarif im RMV  
    Heiner Schwarz Die Rurtalbahn - seit 500 Tagen auf Erfolgsschiene  
    Dr. Thomas Völz
Matthias Koch
Entwicklung von Konzepten im SPNV in den Neuen Bundesländern  
    Burkhard Hüttl Pilotprojekt Oberlandbahn  
    Wolfgang Jakob RegioRail - Ein strategischer Ansatz für den Nah- und Regionalverkehr  
    Günther Pichler
Werner Schreiner
IT-Rheinland-Pfalz, Reaktivierung  
    Ulrich Bauer ÖPNV 4-Berge - Ein Verkehrskonzept für den südlichen Schwarzwald  

 
19.11.94, Samstag  
 
 
  09:00 - 09:45 Güterverkehr  
    Ulrich Nossol Verlagerung von Mülltransporten auf die Schiene  
    Uwe Cieslak
Horst Schulze
Europa-Laster grundsätzlich auf die Bahn  
    Willi Wächter Ergebnisse von EURAIL '94  
 
 
  10:00 - 11:30 Der Fahrgast als "Maß aller Dinge"?
Ausführungen zu den Themen nformation, Gepäck, Kundenforum und Freizeitverkehr
 
    Rainer Birkle Interviewer und Fahrgastzähler bei der Forschungsgruppe Hagen  
    Alexander Meyer-Benz Fahrgastinformation / Corporate Identity  
    Dr. Fritz Herrenbrück Warum soll ich mich denn ärgern!  
    Matthias Striebich Ist Schnelligkeit im ÖPNV ein geeignetes Attraktivitätskriterium?  
    Otto Mayer Patenschaftsprojekt "PRO BAHN"-hof Bhf. Eisenach  
    Wolfgang Dietrich Mann Tarifsystem (Nahverkehr)  
 
 
  11:45 - 13:30 Europa  
    Joachim Zacher Perspektiven neuer Stadtbahnsysteme in England  
    Werner Stohler Eine private S-Bahnlinie im Großraum Lissabon  
    Joachim Barth Grenzüberschreitender Verkehr D/F/CH  
    Jürg Zimmermann Alpen-Initiative  
 
 
  15:00 - 16:00 Schienengebundener Schnellverkehr, eine Basis des Standortes Deutschland?
Bedeutung des Schnellverkehrs und alternative Konzepte zur Beschleunigung des Reisens
 
    Karl-Peter Naumann Fernverkehr in Norddeutschland - Alternativen zu TRANSRAPID und Y-Trasse  
    Wolf Drechsel Ein Integraler Taktfahrplan für Bayern  
    Martin Wilkens Europäischer Hochgeschwindigkeitsverkehr: ein Erfolg  
 
 
  16:00 - 18:00 Die Bahn-Reform, was kann durch sie allein besser werden?
wo müssen weitere Rahmenbedingungen verändert werden?
 
    Rainer Engel Trassenpreise der Bahn - zurück hinter Göbertshahn?  
    Dieter Kruk Zwischen Schiene und Straße: ein fairer Wettbewerb?  
    Dr. Ing. Gunther Ellwanger Externe Kosten des Verkehrs  
    Adolf-Heinrich von Arnim Regionalisierung / Koordination, ein Zwillingspaar  
 
 
  18:30 - 19:30 Ergebnisse und weiteres Vorgehen  
    Verabschiedung der Presseerklärung  
    Kurt Bielecki Schlußwort und Verabschiedung der Teilnehmer  

  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2019: 37. HST

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

   * 2004: 22. HST

   * 2003: 21. HST

   * 2002: 20. HST

   * 2001: 19. HST

   * 2000: 18. HST

   * 1999: 17. HST

   * 1998: 16. HST

   * 1997: 15. HST

   * 1996: 14. HST

   * 1995: 13. HST

   * 1994: 12. HST

    - Programm

    - Resolution

    - Tagungsband

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Medieninformationen * Veröffentlichungen