40. HST: 40. HST: 4 Jahrzehnte Horber Schienen-Tage - Die Verkehrspolitik auf der richtigen Schiene?
39. HST: Programm 39. HST
38. HST: 38. HST 2020: Rückblick

39. Horber Schienen-Tage: Aktuelle Entwicklungen in der Technik

Ein Blick voraus - 2021 ein Neuanfang

Donnerstag, 09:45 Uhr

Grußwort der Stadt Horb

von Oberbürgermeister Peter Rosenberger, Stadt Horb

Aktuelle Sicht der NE-Bahnen auf den SPNV

von Dr. Matthias Stoffregen, mofair e.V.

BIM am Horchheimer Tunnel

von Heiner Fromm, CDM Smith; Prof. Dr. Jürgen Schmitt, Hochschule Darmstadt

Kurzfassung

BIM am Horchheimer Tunnel

Entwicklung eines "echten" BIM-Modells

In den zurzeit verwendeten BIM-Modellen sind die Baugrundmodelle vornehmlich eine Visualisierung der geotechnischen Gutachten. Eine effiziente Nutzung der Modelle z.B. für automatisierte Massenberechnungen findet bislang noch kaum Anwendung. Für Bauprojekte mit großen Bodenbewegungen ist eine bessere Nutzung der Baugrundmodelle zu Planungszwecken wünschenswert.

Bei einer Tunnelerneuerung wird i.d.R. der alte Tunnel aufgeweitet und ein neues Tunnelbauwerk in dem aufgeweiteten Hohlraum hergestellt. Im Rahmen einer Studie wurde erarbeitet, wie die einzelnen Fachmodelle des neuen Tunnels, des bestehenden Bauwerks und des umliegenden Baugrunds modelliert und verschnitten und planerisch genutzt werden können. Im aktuellen Ergebnis der Studie werden die Fachmodelle miteinander verschnitten und darüber die Ausbruchmassen der einzelnen Materialen ermittelt.

Um die 3D-Modellierung mit realitätsnahen Randbedingungen entwickeln zu können, wurde die umfangreiche Datengrundlage des Horchheimer Tunnels zugrunde gelegt. Der Tunnel wurde nicht nach der BIM-Methode geplant.

Porträt Heiner Fromm

Herr Fromm verantwortet seit 2009 als Prokurist den Geschäftsbereich Infrastruktur und Geotechnik am CDM Smith Standort Rhein-Main. In seiner beruflichen Laufbahn als Bauingenieur war er auch mehrere Jahre bei der DB Projektbau GmbH im Regionalbereich Mitte mit Tunnelbau befasst.

Porträt Prof. Dr. Jürgen Schmitt

Herr Professor Schmitt vertritt seit dem 01.09.2013 im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwesen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Darmstadt die Forschungs- und Lehrgebiete Geotechnik, Tunnelbau, CAD und Umweltgeotechnik.

Wasserstoffprojekt: H2goesRail

von Dr. Markus Böhm, Siemens Mobility GmbH

Kurzfassung

In seinem Vortrag gibt Dr. Böhm einen Einblick in das aktuelle Förderprojekt "H2goesRail" zur Entwicklung eines Wasserstoff-betriebenen Regionalzuges von Siemens Mobility GmbH und der dazu gehörenden Wasserstoff Betankungs-Infrastruktur.

Ziel dieser Entwicklung ist es, alternative emissionsfreie Züge für den zukünftigen Ersatz von Diesel-Zügen auf nicht-elektrifizierte Strecken anzubieten. Dadurch können Treibhausgase im Verkehrssektor weiter reduziert werden. Hierfür kommen z.B. rein Batterie-betriebene und Wasserstoff-betriebene Züge in Frage. Der Vortrag geht auf die Vor- und Nachteile der jeweiligen Alternativen ein und zeigt am Beispiel des Wasserstoff-Zuges "Mireo Plus H" wie das vollständige Ökosystem aus Fahrzeug und grüner Wasserstoff-Infrastruktur aussehen kann.

Porträt Dr. Markus Böhm

Dr. Markus Böhm studierte Elektrotechnik in Erlangen und promovierte 2007 im Bereich Polymerelektronik. Nach mehreren Jahren in Forschung und Entwicklung wurde er bei Siemens mit dem Thema "Erneuerbare Energien", Batterieelektrische Energiespeicher und Elektromobilität vertraut. Als Produktmanager war er verantwortlich für die Produktentwicklung und Markteinführung von Gleichstrom-Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge. Ebenso war Dr. Böhm bei Siemens Hydrogen Solutions Projektleiter für die europäische Wasserstoff Bus-Depot Studie "NewBusFuel" der FCH JU (Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking) und die Entwicklung und Markteinführung von PEM-Elektrolyseuren zur Herstellung von nachhaltig erzeugtem Wasserstoff für Anwendungen in den Bereichen Mobilität, Industrie und Energie.

Derzeit ist Dr. Markus Böhm Plattform Manager für Wasserstoff-Züge bei der Siemens Mobility GmbH. In dieser Position verantwortet er in der aktuellen Zug-Entwicklung "Mireo Plus H" die Projektleitung für das Wasserstoff-Tanksystem, den Traktions-Stromrichter und die zugehörige Schnittstelle zur Wasserstoff-Tankstellen Infrastruktur.


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2022: 40. HST

  2021: 39. HST

   * Anmeldung

   * Programm

   * Infos Virtuelle Tagung

  2020: 38. HST

  2019: 37. HST

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2005 - 2015: 23. - 33. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Medieninformationen * Veröffentlichungen