Aktuell:  Fachexkursion Tunesien 21. – 29. März
Fachexkursion22. Februar – 2. März 2013
Besichtigungsproramm Tunesien

Tunesien mit der Bahn erfahren

Das Tagungsmotto der 30. Horber Schienen-Tage "Die Schiene – Rückgrat der Mobilität" bietet vielfältige Möglichkeiten der Inter­pre­tation. Ist es eine Zustandsbeschreibung oder eine Wunschvorstellung? Für beide An­sich­ten gibt es gute Argumente. Beide Sichtweisen haben auf den 30. Horber Schienen-Tagen ihren Platz. Anläßlich unseres Jubil­äums bieten wir zusätzlich zur Tagung am traditio­nel­len Termin im Herbst 2012 im Frühjahr 2013 eine Fachexkursion an:

Das Tagungsmotto der 30. Horber Schienen-Tage
und ein Blick auf Nordafrika, speziell Tunesien.

Auch dort fragen wir: Zustandsbeschreibung oder Wunschvorstellung? Die fran­zö­sische Kolo­ni­al­macht baute aus strategischen Gründen seit 1860 in Nordafrika Eisen­bahnen. Heute hat die Bahn im Personenverkehr die Aufgabe, der schnell wachsenden Bevölkerung, die sich vor allem in Millionenstädten konzen­triert, ausreichende Transport­mittel anzubieten. Des­halb werden, wie im ganzen arabischen Raum, in Nordafrika neue Stadt­bahn­systeme gebaut und beste­hende Eisenbahnstrecken als S-Bahnen ertüchtigt.

Auf den Fernstrecken steht bei der Eisenbahn der Güterverkehr im Vordergrund. Obwohl die seit langem diskutierte Küstenbahn als Verlängerung der historischen Maghrebbahn entlang des Mittel­meers bis Ägypten so schnell nicht kommen wird, der Trend hin zur Eisenbahn nimmt trotz des allgemeinen Struktur­wandels im Verkehr zu.

Nur modernen Vorortverkehr oder fahrerlose Metro­systeme zu besichtigen, dazu bedarf es in unseren Augen keiner Fernreise. Aber die verkehrliche Gesamtsituation in einem Land des arabischen Frühlings im Sinne des Wortes zu erfahren und sie, die historischen Gegeben­heiten und die mögliche künftige Entwicklung zu betrachten, das geht nur vor Ort.

Mit dem arabischen Frühling besinnt sich die tunesische Staats­bahn auf ihre Aufgabe zur Förderung der Mobilität auch in den bisher benachteiligten Step­pen-Regionen des Westens. Neue Züge auf bestehenden Strecken und Wiederauf­baupläne für de facto aufge­ge­bene Strecken weisen die Richtung. Bezogen auf die Einwohn­er­zahl besitzt Tunesien zwar mit Abstand das größte Eisenbahnnetz in Nordafrika, verglichen mit Deutschland ist das Netz nicht sehr umfangreich. Das Land ist halb so groß wie Deutschland, hat aber nur die Einwohnerzahl Bayerns. Wie sich unter diesen Randbedingungen die Eisenbahn entwickelt hat, ihre heutige Rolle und ihre künftigen Chancen sind im Frühjahr 2013 unser Thema.

In den nächsten Jahren ist eine intensivere Kooperation zwischen der Europäischen Union und Nordafrika zu erwarten. Die von den EU-Südstaaten schon länger geforderte Mittelmeer-Allianz bietet Chancen und Herausforderungen. Um unsere künftigen Partner kennenzu­ler­nen laden wir Sie ein zur

Fachexkursion der Horber Schienen-Tage 22. Februar - 2. März 2013

Der Verkehr in Tunesien, auf dem Schienennetz in Ballungsräumen und in dünnbesiedel­ten Regionen, abseits der Schiene auf der Transitstraße nach Libyen und in Gegenden abseits der Verkehrs- und Touristenströme ist ganz unterschiedlich ausgeprägt. Die Gesamtsituation und insbesondere der Verkehr auf der Schiene sind das Thema unserer verkehrskundlichen Fachexkursion. Im Einzelnen sollen besichtigt, be- und erfahren werden:


Anmeldeschluß für diese Fachexkursion ist der 1. Oktober 2012. Der Veranstalter, RK Tunesien Reisen, ist auf Tunesien und Libyen spezialisiert. Die Horber Schienen-Tage haben diese Exkursion angeregt und stellen die wissenschaftliche Begleitung. Näheres entnehmen Sie bitte dem detaillierten Programm unserer Fachexkursion.

  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

   * Während den Schienen-Tagen

   * Februar 2013

   * Fachexkursion Tunesien

 

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2015: 33. HST

  2014: 32. HST

  2013: 31. HST

  2003 - 2012: 23. - 30. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Arbeitskreise * Medieninformationen * Veröffentlichungen