40. HST: Anmeldung zu den 40. HST
40. HST: Programm 40. HST

40. Horber Schienen-Tage: Anforderungen an die künftige Bahnstruktur

4 Jahrzehnte Horber Schienen-Tage - Die Verkehrspolitik auf der richtigen Schiene?

Donnerstag, 11:00 Uhr

Anforderungen an die künftige Bahnstruktur aus Sicht des Bundes - ein Blick in die Werkstatt

von Florian Böhm, Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Porträt Florian Böhm

Fahrgastgerechte Infrastruktur

von Dr. Lukas Iffländer, Fahrgastverband PRO BAHN

Kurzfassung

Das Unglück bei Burgrain hat uns gezeigt: Die Bahninfrastruktur in Deutschland ist auf vieles ausgelegt, aber sicher nicht darauf, für die Fahrgäste ein attraktives und stabiles Angebot zu garantieren. Wie schlimm es wirklich ist, haben nicht nur die Opfer dieses Unglücks gezeigt, sondern auch die Zeit danach. Noch mehr Langsamfahrstellen, vielerorts war ein Einhalten des Fahrplans nicht möglich. Und die Tage, an denen im Werdenfels nach dem Unglück ein halbwegs brauchbares Fahrplanangebot gefahren wurde, wird man bis Fahrplanwechsel an einer Hand abzählen können. Gleichzeitig lehnt die gleiche DB Netz, die die Regionalinfrastruktur vielerorts verfallen ließ, geschenkte Projekte durch den Bund ab, weil sie zwar die Pünktlichkeit erhöhen, aber keine zusätzlichen Trasseneinnahmen generieren. Für Fahrgäste ist das nicht mehr nachvollziehbar, jeglicher Koalitionsvertrag oder Bundesverkehrswegeplan wird so zur Makulatur. Die Antwort ist klar, es braucht eine gemeinwirtschaftliche Infrastrukturgesellschaft, mit Kennzahlen, die die richtigen Anreize setzen. Anstelle von EBITDA und "Lost Units" muss es zukünftig um die Menge der transportierten Fahrgäste und Güter sowie die Zufriedenheit der Endkunden - also Fahrgästen und Verladern - gehen.

Porträt Dr. Lukas Iffländer

Dr. Lukas Iffländer studierte in Würzburg Informatik im Bachelor und Master und promovierte anschließend im Schwerpunkt Cybersecurity am dortigen Lehrstuhl für Software-Engineering. Diesen unterstützt er neben seinem Hauptberuf als Forschungsgruppenleiter der "Security Benchmarking"-Gruppe. Hauptberuflich forscht er an Cybersecurityfragen im Bahnsystem. Seit 2012 ist Iffländer ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Fahrgastverband PRO BAHN Landesverband Bayern, den er seit 2021 anführt, und seit 2016 stellvertretender Bundesvorsitzender. Als solcher vertritt er den Verband unter anderem in der BMDV-Koordinierungsgruppe Deutschlandtakt und der zugehörigen Unterarbeitsgruppe Etappierung. Als Repräsentant der bayerischen Fahrgäste betrachtet er nicht nur anlässlich des Unglücks von Burgrain den Zustand der Infrastruktur und des DB-Konzerns insgesamt mit großer Sorge.

Die Sicht des Verbandes mofair

von Dr. Matthias Stoffregen, mofair e.V.

Porträt Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer bei mofair, dem Verband der Wettbewerbsbahnen

- Podiumsdiskussion -


  Startseite

  Förderpreis

  Fachexkursionen

 

  2022: 40. HST

   * Anmeldung

   * Programm

  2021: 39. HST

  2020: 38. HST

  2019: 37. HST

  2018: 36. HST

  2017: 35. HST

  2016: 34. HST

  2005 - 2015: 23. - 33. HST

  1994 - 2004: 12. - 22. HST

  1983 - 1993: 1. - 11. HST

 

  Über uns / Impressum

 

Horber Schienen-Tage

Resolutionen * Medieninformationen * Veröffentlichungen